Datenschutzerklärung

Im Folgenden informieren wir Sie darüber, wer für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten verantwortlich ist, zu welchem Zweck und in welchem Umfang Ihre personenbezogenen Daten verarbeitet werden und welche Rechte Ihnen zustehen.

Die C. Josef Lamy GmbH betreibt alle Seiten, die über die Menüpunkte „Design-Welt“, „Made in Germany“, „Finger-Spitzengefühl“ erreichbar oder im Footer als Teil der Markenwelt gekennzeichnet sind. Die Lamyshop GmbH betreibt alle Seiten, die über den Menüpunkt „Shop“ erreichbar oder im Footer als Teil des Shops gekennzeichnet sind. Die C. Josef Lamy GmbH und die Lamyshop GmbH sind insofern gemeinsam für die Verarbeitung Verantwortliche nach Art. 26 Abs. 1 S. 1 Datenschutzgrundverordnung (DSGVO), weil sie gemeinsam die Zwecke der und die Mittel zur Verarbeitung festlegen. Sie haben in einer Vereinbarung festgelegt, wer von ihnen welche Verpflichtung gemäß der DSGVO erfüllt. Die wesentlichen Inhalte dieser Vereinbarung sind unter diesem Link abrufbar. Die von der C. Josef Lamy GmbH und der Lamyshop GmbH betriebenen Seiten werden nachfolgend als "Lamy-Webseiten" bezeichnet.

 

Name und Kontaktdaten der Verantwortlichen

C. Josef Lamy GmbH
Grenzhöfer Weg 32
69123 Heidelberg
info@lamy.de

und

Lamyshop GmbH
Kistlerhofstrasse 70, Gebäude 75
81379 München
service@lamyshop.com

 

Name und Kontaktdaten der Datenschutzbeauftragten

Für die C. Josef Lamy GmbH:

Michael Gruber
Externer Datenschutzbeauftragter
BSP-SECURITY
datenschutzbeauftragter@lamy.de

Für die Lamyshop GmbH:

Lamyshop GmbH
Kistlerhofstrasse 70, Gebäude 75
81379 München
service@lamyshop.com

 

Informationen zum Umfang und zum Zweck der Verarbeitung personenbezogener Daten

 

Server-Logfiles

Bei jedem Besuch der Lamy-Webseiten werden an uns oder unseren Webhoster/IT-Dienstleister Nutzungsdaten durch Ihren Internet Browser übermittelt und in Protokolldaten (sog. Server-Logfiles) gespeichert. Zu diesen gespeicherten Daten gehören

  • Zeitpunkt des Aufrufs,
  • Name der aufgerufenen Seite,
  • IP-Adresse (maskiert),
  • ​verwendeter Browser,
  • verwendetes Betriebssystem und
  • HTTP Methode.

Rechtsgrundlage für diese Datenverarbeitung ist unser überwiegendes berechtigtes Interesse an der Gewährleistung eines störungsfreien Betriebs unserer Lamy-Webseiten gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO.

Diese personenbezogenen Daten werden bei uns nach 90 Tagen gelöscht.

 

Cookies

Arten von Cookies

Unsere Lamy-Webseiten verwenden verschiedene Arten von Cookies. Im Folgenden erhalten Sie Informationen über diese verschiedenen Arten.

 

Technisch notwendige Cookies

Technisch notwendige Cookies gewährleisten Funktionen, ohne die unsere Lamy-Webseiten nicht wie vorgesehen genutzt werden können. Es handelt sich um sog. First Party Cookies, die nur von uns verwendet werden. Rechtsgrundlage ist unser überwiegendes berechtigtes Interesse gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO am fehlerfreien Funktionieren unserer Lamy-Webseiten. Diese personenbezogenen Daten werden bei uns nach spätestens 30 Tagen gelöscht. Weitergehende Informationen finden Sie in unserem Cookie-Banner unter „Cookie-Details“.

 

Funktionale Cookies

Funktionale Cookies sind nicht zwingend zum Betrieb unserer Lamy-Webseiten nötig, unterstützen aber deren Nutzerfreundlichkeit, indem beispielsweise Sprach- oder Standorteinstellungen für einen erneuten Besuch der Lamy-Webseiten gespeichert werden. Rechtsgrundlage für die Verwendung dieser Cookies ist Ihre Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO. Diese personenbezogenen Daten werden bei uns nach spätestens 90 Tagen gelöscht. Weitergehende Informationen finden Sie in unserem Cookie-Banner unter „Cookie-Details“.

 

Analyse-Cookies

Analyse-Cookies sammeln Informationen darüber, wie Sie Webseiten nutzen. Dadurch soll deren Attraktivität, Inhalt und Funktionalität verbessert werden. Zu diesem Zweck werden z.B. folgende Informationen erhoben

  • die Anzahl der Zugriffe auf eine Seite bzw. Unterseiten,
  • die auf der Webseite verbrachte Zeit,
  • die Reihenfolge der besuchten Seiten,
  • welche Suchbegriffe Sie zu uns geführt haben,
  • das Land, die Region und die Stadt, aus der der Zugriff erfolgt,
  • der Anteil von mobilen Endgeräten, die auf die Lamy-Webseiten zugreifen und
  • welche Bereiche einer Webseite Sie besonders interessieren.

Rechtsgrundlage für das Setzen von Analyse-Cookies ist Ihre Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO. Diese personenbezogenen Daten werden bei uns nach spätestens 24 Monaten gelöscht. Weitergehende Informationen finden Sie unter Ziffer 3 „Analyse und Marketing“ sowie in unserem Cookie-Banner unter „Cookie-Details“.

 

Marketing-Cookies

Marketing-Cookies helfen uns, mit unseren Werbepartnern unsere Werbekampagnen zu analysieren und ein Profil Ihrer Interessen zu erstellen, um Ihnen relevante und gezielte Werbung auf anderen Webseiten anzuzeigen. Es handelt sich dabei um sog. Third Party Cookies, die von unseren Werbepartnern bei Ihrem Besuch unserer Lamy-Webseiten gesetzt werden. Rechtsgrundlage für das Setzen von Marketing-Cookies ist Ihre Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO. Diese personenbezogenen Daten werden bei uns nach spätestens 90 Tagen gelöscht. Weitergehende Informationen finden Sie unter Ziffer 3 „Analyse und Marketing“ sowie in unserem Cookie-Banner unter „Cookie-Details“.

 

Verwendung von Google Analytics

Wir verwenden auf unseren Lamy-Webseiten Google Analytics. Google Analytics ist ein Webanalysedienst der Google LLC. Zuständiger Dienstanbieter in der EU ist die Google Ireland Limited, Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Irland (Google LLC und Google Ireland Limited nachfolgend gemeinsam „Google“).

 

Art der Datenverarbeitung von Google

Google Analytics setzt Cookies, um eine Analyse Ihrer Nutzung der Lamy-Webseiten durchzuführen. Google Analytics erhält so folgende Informationen über Sie:

  • Online-Kennzeichnungen einschließlich Cookie-Kennzeichnungen,
  • IP-Adressen,
  • Gerätekennungen und
  • von Ihnen vergebene Kennzeichnungen.

Wir erhalten so z.B. folgende Informationen:

  • Zugriffszahlen auf bestimmte Seiten innerhalb des Internetauftritts (sog. Klickpfad),
  • Angaben über Zeiten des Zugriffs (sog. Verweildauer der User),
  • Angaben über Seiten, über die der User zum Internetauftritt gelangt (sog. Referrer-URL),
  • Angaben über Seiten, über die der User den Internetauftritt verlässt (sog. Absprungseiten),
  • Angaben über die regionale Herkunft der User (z.B. geordnet nach Stadt oder Länderherkunft) und
  • Angaben über die Konvertierungsrate bestimmter Unterseiten.

Die Lamy-Webseiten verwenden Google Analytics mit der Erweiterung „_anonymizeIp()“ (sog. IP-Masking). Dadurch werden IP-Adressen vor der Übermittlung in die USA innerhalb von Mitgliedstaaten der Europäischen Union gekürzt. Nur in Ausnahmefällen wird die volle IP-Adresse an einen Server von Google in den USA übertragen und erst dort gekürzt.

Im Auftrag von Lamy wird Google diese Informationen benutzen, um Ihre Nutzung der Webseiten auszuwerten, um Reports über die Webseiten-Aktivitäten zusammenzustellen und um weitere mit der Webseiten-Nutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen gegenüber dem Webseiten-Betreiber zu erbringen.

 

Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung von Google

Die so erhobenen Informationen werden in der Regel an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Für die USA liegt kein Angemessenheitsbeschluss gemäß Art. 45 DSGVO vor, da die USA keinen der DSGVO vergleichbaren Schutz von personenbezogenen Daten gewähren kann. Der Zugriff US-amerikanischer Behörden auf die bei Google gespeicherten Daten kann nicht ausgeschlossen werden. Wir haben mit Google Standardvertragsklauseln vereinbart, die als Garantie für einen angemessenen Schutz Ihrer Daten dienen. Die Standardvertragsklauseln sind unter https://workspace.google.com/terms/mcc_terms.html  abrufbar.

Rechtsgrundlage für diese Datenverarbeitung ist Ihre Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO. Sie können Ihre einmal erteilte Einwilligung jederzeit und ohne Angabe von Gründen für die Zukunft widerrufen. Die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung wird durch den Widerruf nicht berührt.

Durch eine Änderung der Einstellungen in Ihrem Internetbrowser können Sie die Übertragung von Cookies deaktivieren oder einschränken. Bereits gespeicherte Cookies können jederzeit gelöscht werden. Dies kann auch automatisiert erfolgen. Werden Cookies für unsere Webseiten deaktiviert, können möglicherweise nicht mehr alle Funktionen der Webseiten vollumfänglich genutzt werden.

Darüber hinaus können Sie die Erfassung der durch das Cookie erzeugten und auf Ihre Nutzung unserer Webseiten bezogenen Daten an Google sowie die Verarbeitung dieser Daten durch Google verhindern, indem Sie das unter dem folgenden Link (https://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de) verfügbare Browser-Plugin herunterladen und installieren.

Nähere Informationen zu Nutzungsbedingungen von Google Analytics und zum Datenschutz bei Google finden Sie unter https://marketingplatform.google.com/about/analytics/terms/de/ und unter https://policies.google.com/?hl=de.

 

Speicherdauer von Google Analytics

Diese personenbezogenen Daten werden bei uns nach 24 Monaten gelöscht.

 

 

Verwendung des Facebook Pixel

Wir verwenden auf unseren Lamy-Webseiten das Analysetool Facebook Pixel. Facebook Pixel ist ein Dienst der Facebook Inc. Zuständiger Dienstanbieter in der EU ist die Facebook Ireland Limited, 4 Grand Canal Square, Grand Canal Harbourd, Dublin 2, Ireland (Facebook Inc. und Facebook Ireland Limited nachfolgend gemeinsam „Facebook“).

 

Art der Datenverarbeitung von Facebook

Mithilfe von Facebook Pixel können wir unsere Werbemaßnahmen an Ihre Interessen anpassen. Das erfolgt durch das Facebook Pixel, einem Ausschnitt aus einem JavaScript-Code, das ausgelöst wird und Ihr Nutzerverhalten auf unseren Lamy-Webseiten mittels Cookies speichert, wenn Sie die Lamy-Webseiten über eine Facebook Ad erreicht haben. Durch diese Cookies kann Facebook Ihre Benutzerdaten mit den Daten Ihres Facebook-Kontos abgleichen. Wenn Sie als Facebook-Benutzer angemeldet sind, wird Ihr Besuch auf unseren Lamy-Webseiten automatisch Ihrem Konto zugeordnet.

Das Facebook Pixel erfasst dabei folgende Informationen, die an uns weitergegeben werden:

  • Informationen, die im HTTP-Header hinterlegt sind, also IP-Adresse, Informationen zum verwendeten Webbrowser, Seitenstandort, Dokument, Referrer und zum Besucher der Webseiten,
  • Pixel-spezifische Daten, also Pixel-ID und Daten des Facebook Cookies,
  • Button-Klick-Daten, also alle Buttons, die von Ihnen auf den Lamy-Webseiten angeklickt werden und alle Seiten, die infolge der Button-Klicks aufgerufen werden,
  • optionale Werte beim Besuch personalisierter Daten-Events, z.B. Conversion-Wert und Seitenart und
  • Formularfeldnamen, die beim Kauf eines Produkts ausgefüllt werden, z.B. E-Mail-Adresse, Anschrift und Menge des gekauften Produkts.

 

Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung von Facebook

Die so erhobenen Daten werden in der Regel an einen Server von Facebook in den USA übertragen und dort gespeichert. Für die USA liegt kein Angemessenheitsbeschluss gemäß Art. 45 DSGVO vor, da die USA keinen der europäischen DSGVO vergleichbaren Schutz von personenbezogenen Daten gewähren kann. Der Zugriff US-amerikanischer Behörden auf die bei Facebook gespeicherten Daten kann nicht ausgeschlossen werden. Wir haben mit Facebook Standardvertragsklauseln vereinbart, die als Garantie für einen angemessenen Schutz Ihrer Daten dienen. Die Standardvertragsklauseln sind unter https://www.facebook.com/legal/EU_data_transfer_addendum abrufbar.

Rechtsgrundlage für diese Datenverarbeitung ist Ihre Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO. Sie können Ihre einmal erteilte Einwilligung jederzeit und ohne Angabe von Gründen für die Zukunft widerrufen. Die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung wird durch den Widerruf nicht berührt.

Durch eine Änderung der Einstellungen in Ihrem Internetbrowser können Sie die Übertragung von Cookies deaktivieren oder einschränken. Bereits gespeicherte Cookies können jederzeit gelöscht werden. Dies kann auch automatisiert erfolgen. Werden Cookies für unsere Webseiten deaktiviert, können möglicherweise nicht mehr alle Funktionen der Webseiten vollumfänglich genutzt werden.

Sofern Sie bei Facebook angemeldet sind, können Sie die Einstellungen für Werbeanzeigen unter https://www.facebook.com/about/basics/advertising/ad-preferences selbstständig verändern. Die Anleitung dazu finden Sie unter https://de-de.facebook.com/help/568137493302217.

Nähere Informationen zu Nutzungsbedingungen des Facebook Pixel und zum Datenschutz bei Facebook finden Sie unter https://www.facebook.com/policy.php, https://www.facebook.com/legal/terms/dataprocessing/update und https://de-de.facebook.com/legal/terms/businesstools#

 

Speicherdauer von Facebook Pixel

Diese personenbezogenen Daten werden bei uns nach 90 Tagen gelöscht.

 

 

Verwendung von Google Ads Conversion-Tracking

Wir verwenden auf unseren Lamy-Webseiten Google Ads zum Online-Marketing. Google Ads ist ein Online-Werbesystem der Google LLC. Zuständiger Dienstanbieter in der EU ist die Google Ireland Limited, Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Irland (Google LLC und Google Ireland Limited nachfolgend gemeinsam „Google“).

 

Art der Datenverarbeitung von Google Ads

Wir verwenden das von Google Ads angebotene Conversion-Tracking-Tool. Eine sogenannte Conversion erfolgt, wenn Sie auf eine unserer Google Ads-Anzeigen klicken und anschließend in anderer Weise mit uns interagieren, zum Beispiel indem Sie einen Kauf tätigen oder sich zum Newsletter anmelden. Dadurch können wir erkennen, welche Keywords, Anzeigen und Kampagnen zu Kundenaktionen führen. Mittels Conversion-Tracking können wir also den Erfolg unserer Werbemaßnahmen evaluieren und optimieren.

Das Conversion-Tracking-Tool von Google Ads benutzt dazu Cookies. Sobald Sie eine der Google Ads Anzeigen von Lamy anklicken und dadurch auf eine unserer Lamy-Webseiten gelangen, wird von Google Ads ein Cookie gespeichert. Durch dieses Cookie kann Google Ads Ihren Webbrowser wiedererkennen. Wenn Sie unsere Lamy-Webseiten besuchen und das Conversion-Cookie noch nicht abgelaufen ist, erkennen Google und wir, dass Sie auf eine Google Ads-Anzeige von Lamy geklickt haben und dadurch auf eine der Lamy-Webseiten weitergeleitet wurden. Das Cookie mit den Conversion-Daten wird von Google ausgelesen und wir erhalten statistische Auswertungen von Google. Selbst erheben wir keine personenbezogenen Daten. Wir haben keinen Einfluss darauf, in welcher Art Google die Daten weiterverwendet. Nach eigenen Angaben achtet Google aber darauf, Vertraulichkeit und Sicherheit von Conversion-Daten zu wahren.

Mittels Conversion-Cookies erhalten wir folgende Informationen:

  • Unique-Cookie-ID,
  • Anzahl Ad Impressions pro Platzierung (Frequency),
  • letzte Impression (relevant für Post-View-Conversions) und
  • Opt-out-Informationen (Markierung, dass Sie nicht mehr angesprochen werden möchten).

 

Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung von Google Ads

Die so erhobenen Daten werden in der Regel an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Für die USA liegt kein Angemessenheitsbeschluss gemäß Art. 45 DSGVO vor, da die USA keinen der europäischen DSGVO vergleichbaren Schutz von personenbezogenen Daten gewähren kann. Der Zugriff US-amerikanischer Behörden auf die bei Google gespeicherten Daten kann nicht ausgeschlossen werden. Wir haben mit Google Standardvertragsklauseln vereinbart, die als Garantie für einen angemessenen Schutz Ihrer Daten dienen. Die Standardvertragsklauseln sind unter https://workspace.google.com/terms/mcc_terms.html abrufbar.

Rechtsgrundlage für diese Datenverarbeitung ist Ihre Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO. Sie können Ihre einmal erteilte Einwilligung jederzeit und ohne Angabe von Gründen für die Zukunft widerrufen. Die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung wird durch den Widerruf nicht berührt.

Durch eine Änderung der Einstellungen in Ihrem Internetbrowser können Sie die Übertragung von Cookies deaktivieren oder einschränken. Bereits gespeicherte Cookies können jederzeit gelöscht werden. Dies kann auch automatisiert erfolgen. Werden Cookies für unsere Lamy-Webseiten deaktiviert, können möglicherweise nicht mehr alle Funktionen der Lamy-Webseiten vollumfänglich genutzt werden.

Darüber hinaus können Sie die Erfassung der durch das Cookie erzeugten und auf Ihre Nutzung der Lamy-Webseiten bezogenen Daten (inkl. Ihrer IP-Adresse) an Google sowie die Verarbeitung dieser Daten durch Google verhindern, indem Sie das unter dem folgenden Link (https://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de) verfügbare Browser-Plugin herunterladen und installieren.

Nähere Informationen zu Nutzungsbedingungen von Google Ads und zum Datenschutz bei Google finden Sie unter https://support.google.com/google-ads/answer/9028179?hl=de&ref_topic=3119071 und unter https://policies.google.com/?hl=de.

 

Speicherdauer von Google Ads

Diese personenbezogenen Daten werden bei uns nach 90 Tagen gelöscht.

 

 

Verwendung der „Remarketing“- oder „Ähnliche Zielgruppen“-Funktion von Google

Wir verwenden auf unseren Lamy-Webseiten die „Remarketing“- oder „Ähnliche Zielgruppen“-Funktion von Google. Google Analytics ist ein Webanalysedienst der Google LLC. Zuständiger Dienstanbieter in der EU ist die Google Ireland Limited, Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Irland (Google LLC und Google Ireland Limited nachfolgend gemeinsam „Google“).

 

Art der Datenverarbeitung von Google Remarketing

Durch die „Remarketing“- oder „Ähnliche Zielgruppen“-Funktion von Google können Ihnen nach dem Besuch unserer Lamy-Webseiten auf anderen Webseiten Anzeigen von Google präsentiert werden, die Werbung über Lamy enthalten. Google analysiert dazu Ihre Interaktion auf unseren Lamy-Webseiten und setzt Cookies, die Ihren Besuch erfassen. Eine Remarketing-Zielgruppe wird auf der Grundlage des Nutzerverhaltens auf unseren Lamy-Webseiten erstellt und anschließend für das Schalten interessenbasierter Anzeigen von Google Ads verwendet.

Für die „Remarketing“- oder „Ähnliche Zielgruppen“-Funktion kann Google unter anderem folgende Daten verarbeiten:

  • URLs und Verweis-URLs für Webseiten, die einen Tag auslösen,
  • benutzerdefinierte Parameter Ihres Tracking-Tags und
  • die daraus resultierende Mitgliedschaft auf Remarketing-Listen.

 

Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung von Google Remarketing

Die erlangten Informationen werden an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Für die USA liegt kein Angemessenheitsbeschluss gemäß Art. 45 DSGVO vor, da die USA keinen der europäischen DSGVO vergleichbaren Schutz von personenbezogenen Daten gewähren kann. Der Zugriff US-amerikanischer Behörden auf die bei Google gespeicherten Daten kann nicht ausgeschlossen werden. Wir haben mit Google Standardvertragsklauseln vereinbart, die als Garantie für einen angemessenen Schutz Ihrer Daten dienen. Die Standardvertragsklauseln sind unter https://workspace.google.com/terms/mcc_terms.html abrufbar.

Rechtsgrundlage für diese Datenverarbeitung ist Ihre Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO. Sie können Ihre einmal erteilte Einwilligung jederzeit und ohne Angabe von Gründen für die Zukunft widerrufen. Die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung wird durch den Widerruf nicht berührt.

Durch eine Änderung der Einstellungen in Ihrem Internetbrowser können Sie die Übertragung von Cookies deaktivieren oder einschränken. Bereits gespeicherte Cookies können jederzeit gelöscht werden. Dies kann auch automatisiert erfolgen. Werden Cookies für unsere Lamy-Webseiten deaktiviert, können möglicherweise nicht mehr alle Funktionen der Lamy-Webseiten vollumfänglich genutzt werden.

Darüber hinaus können Sie die Erfassung der durch das Cookie erzeugten und auf Ihre Nutzung unserer Lamy-Webseiten bezogenen Daten (inkl. Ihrer IP-Adresse) an Google sowie die Verarbeitung dieser Daten durch Google verhindern, indem Sie das unter dem folgenden Link (https://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de) verfügbare Browser-Plugin herunterladen und installieren.

Nähere Informationen zu Nutzungsbedingungen der „Remarketing“- oder „Ähnliche Zielgruppen“-Funktion und zum Datenschutz bei Google finden Sie unter https://support.google.com/adspolicy/answer/143465 und unter https://policies.google.com/?hl=de.

 

Speicherdauer von Google Remarketing

Diese personenbezogenen Daten werden bei uns nach 90 Tagen gelöscht.

 

 

Google Tag Manager

Wir verwenden auf unseren Lamy-Webseiten den Google Tag Manager. Der Google Tag Manager ist ein Dienst der Google LLC. Zuständiger Dienstanbieter in der EU ist die Google Ireland Limited, Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Irland (Google LLC und Google Ireland Limited nachfolgend gemeinsam „Google“).

 

Art der Datenverarbeitung von Google Tag Manager

Mit dem Google Tag Manager können Code-Abschnitte von Trackingtools, die auf den Lamy-Webseiten verwendet werden, geordnet und vereinfacht auf unseren Lamy-Webseiten eingebunden werden. Die Code-Abschnitte werden als Tags bezeichnet. Der Google Tag Manager sorgt dafür, dass die auf den Lamy-Webseiten eingebundenen Tags ausgelöst werden. Beim Auslösen eines Tags werden Tracking-Informationen von unseren Lamy-Webseiten an Drittanbieter wie Google gesendet. Dabei kann der Google Tag Manager auch eigene Cookies übertragen und erzeugen. Der Google Tag Manager erfasst dafür Ihre IP-Adresse.

 

Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung von Google Tag Manager

Die so erhobenen Informationen werden in der Regel an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Für die USA liegt kein Angemessenheitsbeschluss gemäß Art. 45 DSGVO vor, da die USA keinen der europäischen DSGVO vergleichbaren Schutz von personenbezogenen Daten gewähren kann. Der Zugriff US-amerikanischer Behörden auf die bei Google gespeicherten Daten kann nicht ausgeschlossen werden. Wir haben mit Google Standardvertragsklauseln vereinbart, die als Garantie für einen angemessenen Schutz Ihrer Daten dienen. Die Standardvertragsklauseln sind unter https://workspace.google.com/terms/mcc_terms.html abrufbar.

Rechtsgrundlage für diese Datenverarbeitung ist Ihre Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO. Sie können Ihre einmal erteilte Einwilligung jederzeit und ohne Angabe von Gründen für die Zukunft widerrufen. Die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung wird durch den Widerruf nicht berührt.

Durch eine Änderung der Einstellungen in Ihrem Internetbrowser können Sie die Übertragung von Cookies deaktivieren oder einschränken. Bereits gespeicherte Cookies können jederzeit gelöscht werden. Dies kann auch automatisiert erfolgen. Werden Cookies für unsere Lamy-Webseiten deaktiviert, können möglicherweise nicht mehr alle Funktionen der Webseiten vollumfänglich genutzt werden.

Darüber hinaus können Sie die Erfassung der durch das Cookie erzeugten und auf Ihre Nutzung der Lamy-Webseiten bezogenen Daten (inkl. Ihrer IP-Adresse) an Google sowie die Verarbeitung dieser Daten durch Google verhindern, indem Sie das unter dem folgenden Link (https://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de) verfügbare Browser-Plugin herunterladen und installieren.

Nähere Informationen zu Nutzungsbedingungen des Google Tag Managers und zum Datenschutz bei Google finden Sie unter https://support.google.com/tagmanager/answer/6102821?hl=de und unter https://policies.google.com/?hl=de.

 

 

Verwendung von Hotjar

Wir verwenden auf unseren Lamy-Webseiten das Analysetool Hotjar. Hotjar ist ein Dienst der Hotjar Ltd, Dragonara Business Centre, Dragonara Road, Paceville St Julian´s STJ 3141, Malta.

 

Art der Datenverarbeitung von Hotjar

Mithilfe von Hotjar können wir das Verhalten von Besuchern der Lamy Webseiten, etwa wie viel Zeit diese auf den Webseiten verbringen oder welche Links angeklickt werden, auswerten. Hotjar verwendet dazu verschiedene Tools, wie Heatmaps, Session Recording, Incoming Feedback, On-Site-Surveys, External-Link-Surveys, Funnel Analytics und Cookies.

Dadurch erfasst Hotjar unter anderem folgende Informationen, die an Lamy weitergegeben werden:

  • IP-Adresse,
  • Bildschirmgröße und Gerätetyp (sog. Unique Device Identifiers),
  • verwendeter Browser,
  • Mausbewegung, Klicks und Scrollingverhalten,
  • Standort (nur Land),
  • bevorzugte Spracheinstellung und
  • Datum und Uhrzeit des Besuchs.

 

Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung von Hotjar

Die so erhobenen Daten werden an Server in Deutschland, Irland und den USA übertragen. Hotjar bedient sich dafür Unterauftragsverarbeiter. Aktuell sind das für Deutschland Datadog, für Irland Amazon Web Services und für die USA Sentry. Hotjar behält sich vor, weitere Unterauftragsverarbeiter einzusetzen und sichert zu, mit neuen Partnern angemessene Sicherheitsmaßnahmen zu treffen.

Für die USA liegt kein Angemessenheitsbeschluss gemäß Art. 45 DSGVO vor, da die USA keinen der DSGVO vergleichbaren Schutz von personenbezogenen Daten gewähren kann. Der Zugriff US-amerikanischer Behörden auf die bei Sentry gespeicherten Daten kann nicht ausgeschlossen werden. Hotjar hat mit Sentry Standardvertragsklauseln vereinbart, die als Garantie für einen angemessenen Schutz Ihrer Daten dienen. Die Standardvertragsklauseln sind unter sentry.io/legal/dpa/ abrufbar.

Rechtsgrundlage für diese Datenverarbeitung ist Ihre Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO. Sie können Ihre einmal erteilte Einwilligung jederzeit und ohne Angabe von Gründen für die Zukunft widerrufen. Die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung wird durch den Widerruf nicht berührt.

Durch eine Änderung der Einstellungen in Ihrem Internetbrowser können Sie die Übertragung von Cookies deaktivieren oder einschränken. Bereits gespeicherte Cookies können jederzeit gelöscht werden. Dies kann auch automatisiert erfolgen. Werden Cookies für unsere Webseiten deaktiviert, können möglicherweise nicht mehr alle Funktionen der Webseiten vollumfänglich genutzt werden.

Nähere Informationen zum Datenschutz bei Hotjar finden Sie unter https://www.hotjar.com/legal/policies/privacy/?tid=331633074810 und https://www.hotjar.com/legal/compliance/gdpr-commitment/.

 

Speicherdauer von Hotjar

Diese personenbezogenen Daten werden bei uns nach 90 Tagen gelöscht.

 

 

Google Maps

Wir verwenden auf unseren Lamy Webseiten Google Maps, einen Kartendienst der Google LLC. Zuständiger Dienstanbieter in der EU ist die Google Ireland Limited, Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Irland (Google LLC und Google Ireland Limited nachfolgend gemeinsam „Google“).

 

Art der Datenverarbeitung von Google Maps

Mit Google Maps können wir Ihnen Standorte unserer Händler auf unseren Lamy Webseiten anzeigen. Um Google Maps datensparsam auf unseren Lamy Webseiten einzubinden, verwenden wir die sogenannte Zwei-Klick-Lösung. Wenn Sie unsere Lamy Webseiten besuchen, verhindert diese Zwei-Klick-Lösung die Übertragung Ihrer Daten durch Google Maps an Google. Erst wenn Sie eine Karte von Google Maps auf unseren Lamy Webseiten anklicken, um sie zu aktivieren, werden Daten mit Ihrer Einwilligung an Google übertragen. Google Maps erhebt dann unter anderem Informationen über Ihren verwendeten Browser, Gerätetyp, Betriebssystem, IP-Adresse und Datum und Uhrzeit der Anfrage.

Wir bieten Ihnen auf unseren Lamy Webseiten auch die Möglichkeit, Händler in Ihrer Nähe zu suchen. Dafür können Sie selbstständig eine Adresse, einen Ort oder ein Land in die Suchleiste eingeben. Durch Betätigen der Schaltfläche wird Google Maps aktiviert und die oben genannten Daten werden mit Ihrer Einwilligung an Google übertragen. Sie können auch eine Suche „von Ihrem aktuellen Standort aus gesehen“ durchführen. Durch Betätigen der Schaltfläche wird dann neben den oben genannten Daten auch Ihr aktueller Standort mit Ihrer Einwilligung an Google übertragen.

 

Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung von Google Maps

Die so erhobenen Informationen werden in der Regel an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Für die USA liegt kein Angemessenheitsbeschluss gemäß Art. 45 DSGVO vor, da die USA keinen der europäischen DSGVO vergleichbaren Schutz von personenbezogenen Daten gewähren kann. Der Zugriff US-amerikanischer Behörden auf die bei Google gespeicherten Daten kann nicht ausgeschlossen werden. Wir haben mit Google Standardvertragsklauseln vereinbart, die als Garantie für einen angemessenen Schutz Ihrer Daten dienen. Die Standardvertragsklauseln sind unter https://workspace.google.com/terms/mcc_terms.html abrufbar.

Rechtsgrundlage für diese Datenverarbeitung ist Ihre Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO. Sie können Ihre einmal erteilte Einwilligung jederzeit und ohne Angabe von Gründen für die Zukunft widerrufen. Die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung wird durch den Widerruf nicht berührt. Nähere Informationen zum Datenschutz bei Google finden Sie unter https://policies.google.com/privacy?hl=de.

 

Speicherdauer von Google Maps

Diese personenbezogenen Daten werden bei uns nach 90 Tagen gelöscht.

 

Eröffnung eines Kundenkontos

Bei der Eröffnung eines Kundenkontos erheben wir Ihre personenbezogenen Daten in dem dort angegebenen Umfang. Die Datenverarbeitung dient dem Zweck, Ihr Einkaufserlebnis zu verbessern und die Bestellabwicklung zu vereinfachen.

Rechtsgrundlage für diese Datenverarbeitung ist Ihre Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO. Sie können Ihre einmal erteilte Einwilligung jederzeit und ohne Angabe von Gründen für die Zukunft widerrufen (per E-Mail an datenschutzbeauftragter@lamy.de). Die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung wird durch den Widerruf nicht berührt.

Wir löschen Ihre personenbezogenen Daten unverzüglich nach dem Widerruf Ihrer Einwilligung, sofern und soweit nicht gesetzliche, insbesondere handels- und steuerrechtliche Aufbewahrungsfristen entgegenstehen oder eine andere Rechtsgrundlage  besteht.

 

Abwicklung einer Bestellung

Bei der Bestellung erheben und verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten nur soweit dies zur Erfüllung und Abwicklung Ihrer Bestellung sowie zur Bearbeitung Ihrer Anfragen erforderlich ist. Die Bereitstellung der Daten ist für den Vertragsschluss erforderlich. Eine Nichtbereitstellung hat zur Folge, dass kein Vertrag geschlossen werden kann. 

Eine Weitergabe Ihrer Daten erfolgt dabei beispielsweise an die von Ihnen gewählten Versandunternehmen, Dropshipping-Anbieter und Zahlungsdienstleister sowie an Diensteanbieter für die Bestellabwicklung und IT-Dienstleister. In allen Fällen beachten wir strikt die gesetzlichen Vorgaben. Der Umfang der Datenübermittlung beschränkt sich auf ein Mindestmaß.

Rechtsgrundlage für diese Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO. Die Verarbeitung ist für die Erfüllung eines Vertrags mit Ihnen erforderlich.

Nach vollständiger Vertragsabwicklung werden die Daten zunächst für die Dauer der Gewährleistungsfrist gespeichert. Danach erfolgt eine Speicherung sofern und soweit gesetzliche, insbesondere handels- und steuerrechtliche Aufbewahrungsfristen oder eine andere Rechtsgrundlage  bestehen.

 

Zahlungsdienstleister

Für die Bezahlung können Sie zwischen verschiedenen Bezahlmethoden wählen.

 

Verwendung von PayPal

Im Rahmen des Bezahlvorgangs mit PayPal (PayPal (Europe) S.à r.l. et Cie, S.C.A.
22-24 Boulevard Royal, L-2449, Luxembourg) erhalten wir Informationen über den Nutzernamen Ihres PayPal-Accounts. Diese Bereitstellung ist für den Kaufvertragsschluss oder im Rahmen einer Vertragsrückabwicklung zum Zwecke der Rückzahlung erforderlich. PayPal erhält Ihre Bankdaten und Kundenstammdaten. Alle PayPal-Transaktionen unterliegen der PayPal-Datenschutzerklärung. Diese finden Sie unter https://www.paypal.com/de/webapps/mpp/ua/privacy-full.

Rechtsgrundlage für die Weitergabe an und die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch den jeweiligen, von Ihnen gewählten, Zahlungsdienstleister ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO. Die Verarbeitung ist für die Erfüllung des Vertrages erforderlich.

 

Verwendung von Klarna

Im Rahmen des Bezahlvorgangs mit Klarna (Klarna Bank AB (publ), Sveavägen 46, 111 34 Stockholm, Schweden) werden wir Ihre Bankdaten und Kundenstammdaten an Klarna übermitteln. So kann Klarna beurteilen, ob Sie die über Klarna angebotenen Zahlungsoptionen in Anspruch nehmen können und die Zahlungsoptionen an Ihre Bedürfnisse anpassen. Alle Klarna-Transaktionen unterliegen der Klarna-Datenschutzerklärung. Diese finden Sie unter  https://cdn.klarna.com/1.0/shared/content/legal/terms/0/de_de/privacy.

Mit der Zahlungsabwicklung über Klarna haben wir das europäische Finanzinstitut Novalnet AG Zahlungsinstitut (ZAG), Feringastraße 4, 85774 Unterföhring (Novalnet) beauftragt. Novalnet erhält für die Zahlungsabwicklung personenbezogene Daten von Ihnen (i.d.R. Vorname, Nachname, Adresse, Geburtsdatum, Geschlecht, E-Mail-Adresse, IP-Adresse, Telefonnummer, Mobiltelefonnummer, Zahlungsinformationen) sowie Daten zu Ihrer Bestellung.

Rechtsgrundlage für diese Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO. Die Verarbeitung ist für die Erfüllung des Vertrages erforderlich.

 

Verwendung von iDeal

Im Rahmen des Bezahlvorgangs mit iDeal (Currence Services B.V., Beethovenstraat 300, 1077 WZ Amsterdam, Niederlande) werden wir Ihre Bankdaten und Kundenstammdaten an Currence Services B.V. übermitteln. Alle iDeal-Transaktionen unterliegen der iDeal-Datenschutzerklärung. Diese finden Sie unter  https://www.ideal.nl/en/disclaimer-privacy-statement/.

Mit der Zahlungsabwicklung über iDeal haben wir das europäische Finanzinstitut Novalnet AG Zahlungsinstitut (ZAG), Feringastraße 4, 85774 Unterföhring (Novalnet) beauftragt. Novalnet erhält für die Zahlungsabwicklung personenbezogene Daten von Ihnen (i.d.R. Vorname, Nachname, Adresse, Geburtsdatum, Geschlecht, E-Mail-Adresse, IP-Adresse, Telefonnummer, Mobiltelefonnummer, Zahlungsinformationen) sowie Daten zu Ihrer Bestellung.

Rechtsgrundlage für diese Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO. Die Verarbeitung ist für die Erfüllung des Vertrages erforderlich.

 

Verwendung von eps

Das Zahlungssystem eps wurde von österreichischen Banken in Zusammenarbeit mit der Studiengesellschaft für Zusammenarbeit im Zahlungsverkehr GmbH (STUZZA),
Frankgasse 10/8, 1090 Wien entwickelt. Im Rahmen des Bezahlvorgangs mit eps werden wir Ihre Bankdaten und Kundenstammdaten an STUZZA übermitteln. Alle eps-Transaktionen unterliegen der STUZZA-Datenschutzerklärung. Diese finden Sie unter  https://eservice.psa.at/de/datenschutzerklaerung.html.

Mit der Zahlungsabwicklung über eps haben wir das europäische Finanzinstitut Novalnet AG Zahlungsinstitut (ZAG), Feringastraße 4, 85774 Unterföhring (Novalnet) beauftragt. Novalnet erhält für die Zahlungsabwicklung personenbezogene Daten von Ihnen (i.d.R. Vorname, Nachname, Adresse, Geburtsdatum, Geschlecht, E-Mail-Adresse, IP-Adresse, Telefonnummer, Mobiltelefonnummer, Zahlungsinformationen) sowie Daten zu Ihrer Bestellung.

Rechtsgrundlage für diese Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO. Die Verarbeitung ist für die Erfüllung des Vertrages erforderlich.

 

Zahlung auf Rechnung oder mit Kreditkarte

Bei der Bezahlung auf Rechnung oder mit Kreditkarte wird Ihre Bonität geprüft. Dazu arbeiten wir mit der Creditreform Boniversum GmbH, Hellersbergstraße 11, 41460 Neuss, zusammen, von der wir die dazu benötigten Negativdaten erhalten. Zu diesem Zweck übermitteln wir Ihren Namen und Ihre Kontaktdaten an die Creditreform Boniversum GmbH. Die Informationen gemäß Art. 14 DSGVO zu der bei der Creditreform Boniversum GmbH stattfindenden Datenverarbeitung finden Sie hier: https://www.boniversum.de/EU-DSGVO.

Rechtsgrundlage für die Weitergabe an und die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch Creditreform Boniversum ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO.

Mit der Zahlungsabwicklung bei Bezahlung auf Rechnung oder mit Kreditkarte haben wir das europäische Finanzinstitut Novalnet AG Zahlungsinstitut (ZAG), Feringastraße 4, 85774 Unterföhring (Novalnet) beauftragt. Novalnet erhält für die Zahlungsabwicklung personenbezogene Daten von Ihnen (i.d.R. Vorname, Nachname, Adresse, Geburtsdatum, Geschlecht, E-Mail-Adresse, IP-Adresse, Telefonnummer, Mobiltelefonnummer, Zahlungsinformationen) sowie Daten zu Ihrer Bestellung.

Rechtsgrundlage für die Weitergabe an und die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch Novalnet ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO. Die Verarbeitung ist für die Erfüllung des Vertrages erforderlich.

 

Warenwirtschaft

Wir verwenden zur Vertragsabwicklung ein Warenwirtschaftssystem. Dazu werden Ihre im Rahmen der Bestellung erhobenen personenbezogenen Daten an

Mauve Mailorder Software GmbH & CO. KG
Laurentiusweg 83
45276 Essen

übermittelt.

Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung ist unser berechtigtes Interesse gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO. Unsere berechtigten Interessen sind die Abbildung, Analyse und Steuerung von Warenströmen und die Dokumentation des Warenbestands.

Wenn Sie über das Kontaktformular mit uns Kontakt aufnehmen, verarbeiten wir die im Kontaktformular von Ihnen angegebenen Daten, um Ihr Anliegen zu beantworten. Abhängig von dem Inhalt Ihrer Anfrage ist die Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung deren Erforderlichkeit für die Erfüllung vertraglicher oder vorvertraglicher Pflichten gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO oder unser berechtigtes Interesse gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO daran, Ihr Anliegen zu bearbeiten und Ihre Nachricht zu beantworten.

Diese personenbezogenen Daten werden bei uns sechs Monate nachdem wir Ihre Anfrage beantwortet haben gelöscht, sofern und soweit nicht gesetzliche, insbesondere handels- und steuerrechtliche Aufbewahrungsfristen entgegenstehen oder eine andere Rechtsgrundlage besteht.

 

Anforderung von Unterrichtsmaterial

Wenn Sie als berechtigte Person Unterrichtsmaterial anfordern, willigen Sie ein, dass wir Ihre angegebenen Kontaktdaten für diesen Zweck verwenden.

Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung ist Ihre Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO. Sie können Ihre einmal erteilte Einwilligung jederzeit und ohne Angabe von Gründen für die Zukunft widerrufen (per E-Mail an datenschutzbeauftragter@lamy.de). Die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung wird durch den Widerruf nicht berührt.

Nach Absendung des angeforderten Unterrichtsmaterials löschen wir die von Ihnen über die Anforderung übermittelten Daten, sofern und soweit nicht gesetzliche, insbesondere handels- und steuerrechtliche Aufbewahrungsfristen entgegenstehen oder eine andere Rechtsgrundlage besteht.

 

Anmeldung zum Newsletter

Wenn Sie Ihre E-Mail-Adresse in dem für die Newsletter-Anmeldung vorgesehenen Kästchen auf der Landing Page eingeben und die Checkbox zum Erhalt des Newsletters anklicken oder bei der Anforderung von Unterrichtsmaterial die Checkbox zum Erhalt des Newsletters anklicken, willigen Sie ein, dass wir Ihre E-Mail-Adresse für diesen Zweck verarbeiten dürfen. Bei der Anmeldung zum Versand des Newsletters werden neben Ihrer E-Mail-Adresse auch Ihre IP-Adresse sowie das Datum und die Uhrzeit der Anforderung gespeichert, um im Falle eines Missbrauchs der verwendeten E-Mail-Adresse einen Nachweis erbringen zu können.

Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung ist Ihre Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO. Sie können Ihre einmal erteilte Einwilligung jederzeit und ohne Angabe von Gründen für die Zukunft widerrufen (per E-Mail an datenschutzbeauftragter@lamy.de oder über den in jeder E-Mail angegebenen Link zur Abmeldung). Die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung wird durch den Widerruf nicht berührt.

Nach dem Widerruf der Einwilligung löschen wir die von Ihnen über die Anforderung übermittelten Daten, sofern und soweit nicht gesetzliche, insbesondere handels- und steuerrechtliche Aufbewahrungsfristen entgegenstehen oder eine andere Rechtsgrundlage besteht.

 

Bewerbung

Wenn Sie uns Ihre Bewerberdaten über die bereitgestellten Onlineformulare mitteilen oder Ihre Bewerberdaten per Postversand oder E-Mail an uns übersenden, verarbeiten wir diese nur zum Zweck und im Rahmen des Bewerbungsverfahrens im Einklang mit den gesetzlichen Vorgaben. Grundsätzlich erheben wir folgende Informationen:

  • Vor- und Nachname,
  • Kontaktdaten und
  • die zur Bewerbung gehörenden Unterlagen wie Anschreiben, Lebenslauf und Zeugnisse.

Darüber hinaus steht es den Bewerbern frei, uns zusätzliche Informationen zu übermitteln. Bei Nutzung der Onlineformulare werden die Daten entsprechend dem Stand der Technik verschlüsselt an uns übertragen.

Die von Ihnen übermittelten personenbezogenen Daten werden zum Zweck der Entscheidung über die Begründung eines Beschäftigungsverhältnisses nach Art. 88 Abs. 1 DSGVO i.V.m. § 26 Abs. 1 S. 1 BDSG verarbeitet. Die Bereitstellung Ihrer personenbezogenen Daten ist für die Abwicklung des Bewerbungsprozesses und zur Entscheidung über die Begründung eines Beschäftigungsverhältnisses erforderlich.

Diese Daten werden von uns während der Dauer des Bewerbungsverfahrens gespeichert. Sofern Ihre Bewerbung nicht erfolgreich ist oder Sie Ihre Bewerbung zurückziehen, werden Ihre Daten nach sechs Monaten gelöscht, sofern nicht eine andere Rechtsgrundlage für deren Speicherung besteht.

Ist Ihre Bewerbung erfolgreich, speichern wir die Daten für Ihre Personalakte. Dies ist für die Durchführung des Beschäftigungsverhältnisses erforderlich nach Art. 88 Abs. 1 DSGVO i.V.m. § 26 Abs. 1 S. 1 BDSG.

Sie haben das Recht

  • gemäß Art. 15 DSGVO Auskunft über Ihre von uns verarbeiteten personenbezogenen Daten zu verlangen. Insbesondere können Sie Auskunft über die Verarbeitungszwecke, die Kategorien der verarbeiteten personenbezogenen Daten, sowie die Kategorien von Empfängern, gegenüber denen Ihre Daten offengelegt wurden oder werden, verlangen. Den vollen Umfang ihres Rechts auf Auskunft können Sie Art. 15. DSGVO entnehmen.
  • gemäß Art. 16 DSGVO unverzüglich die Berichtigung unrichtiger oder Vervollständigung Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen.
  • gemäß Art. 17 DSGVO die Löschung Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen, soweit nicht die Verarbeitung zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information, zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, aus Gründen des öffentlichen Interesses oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist.
  • gemäß Art. 18 DSGVO die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen, soweit die Richtigkeit der Daten von Ihnen bestritten wird, die Verarbeitung unrechtmäßig ist, Sie aber deren Löschung ablehnen und wir die Daten nicht mehr benötigen, Sie jedoch diese zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen oder Sie gemäß Art. 21 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung eingelegt haben.
  • gemäß Art. 20 DSGVO Ihre personenbezogenen Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesebaren Format zu erhalten oder die Übermittlung an einen anderen Verantwortlichen zu verlangen.
  • gemäß Art. 7 Abs. 3 DSGVO Ihre einmal erteilte Einwilligung jederzeit gegenüber uns zu widerrufen.  Die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung wird durch den Widerruf nicht berührt.
  • gemäß Art. 21 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten einzulegen, sofern Ihre personenbezogenen Daten auf Grundlage von berechtigten Interessen gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO verarbeitet werden und soweit dafür Gründe vorliegen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben oder sich der Widerspruch gegen Direktwerbung richtet. Im letzteren Fall haben Sie ein generelles Widerspruchsrecht, das ohne Angabe einer besonderen Situation von uns umgesetzt wird.
  • gemäß Art. 77 DSGVO, sich bei einer Aufsichtsbehörde zu beschweren. Die zuständige Aufsichtsbehörde ist:

 

Der Landesbeauftragte für den Datenschutz und Informationsfreiheit Baden-Württemberg

Königstraße 10a
70173 Stuttgart
Deutschland
Tel.: 0711 / 615541 – 0
Fax: 0711 / 615541 – 15
poststelle@lfdi.bwl.de
https://www.baden-wuerttemberg.datenschutz.de/.

Version: November 2021