Signature products since 1966

1966–2016:
Ein Rückblick auf „50 Jahre Lamy-Design“

Lamy blickt auf ein bewegtes Jahr 2016 zurück. Das Jubiläum „50 Jahre Lamy- Design“ markierte nicht nur einen bedeutenden Meilenstein in der Unternehmensgeschichte, sondern auch den Aufbruch in eine neue Zeit. Unter dem Motto „not just a pen“ dokumentierte Lamy eindrucksvoll die Entwicklung zur globalen Lifestyle-Marke. Für Schreibbegeisterte rund um die Welt steht die Marke heute nicht nur für ausgezeichnetes Design und perfekte Funktionalität, sondern vor allem für Individualität und lebendige Freude am Schreiben von Hand.

Am 1. Oktober 2016 feierte Lamy „50 Jahre Lamy-Design“ mit rund 400 Gästen auf dem Heidelberger Schloss. Mit einer außergewöhnlichen Inszenierung setzte Lamy dabei ein sichtbares Zeichen für den Aufbruch der Marke in eine neue Zeit: Eine spektakuläre Lichtprojektion auf die historische Fassade des Heidelberger Schlosses schlug die Brücke zwischen dem traditionellen Schreiben von Hand und dem digitalen Zeitalter. Die Botschaft: Lamy ist gegenwärtig. Eine Marke mit Tradition. Vor allem aber: eine Marke mit Zukunft, im digitalen Zeitalter lebendiger und zeitgemäßer denn je. Das Event wurde mit Live-Posts weltweit über Facebook und Instagram begleitet und so auch für die wachsende Fangemeinde in den sozialen Netzwerken erlebbar gemacht.

Rückblick auf 2016:50 Jahre Lamy Design

Design Milestones

1966 LAMY 2000

Der Klassiker der Moderne

Der LAMY 2000 ist der erste und zugleich wichtigste Meilenstein in der Geschichte des Lamy-Designs. Er ist Ursprung und Prototyp einer unverwechselbaren Gestaltungslinie, die bis heute alle Produkte der Marke prägt. Mit der von Gerd A. Müller gestalteten Serie brachte Lamy im Jahr 1966 erstmals ein Schreibgerät auf den Markt, das einen klaren Gestaltungsanspruch einlöste: form follows function. Markenzeichen des LAMY 2000 ist seine charakteristische Zigarrenform, die sich den ergonomischen Bedürf-nissen der Hand anpasst. Unterstrichen wird das Design von der edlen, samtmatten Oberfläche und dem abgefederten Clip mit hochglanzpoliertem Rücken. Unerreichtes Alleinstellungsmerkmal der Serie ist der nahtlose Übergang der beiden Werkstoffe Polycarbonat und Edelstahl. Er ist das Ergebnis komplexer Fertigungs- und Bearbeitungsverfahren, die anspruchsvolles Handwerk und Hightech miteinander verbinden.

Design: Gerd A. Müller

LAMY 2000

1980 LAMY safari

Der Bestseller

Einst als Schreibgerät für Schüler entwickelt, zählt der LAMY safari heute zu den beliebtesten Schreibgeräten – längst nicht nur für junge Menschen. Seine Popularität verdankt er vor allem dem Zusammenspiel aus zeitlosem Design und perfekter Ergonomie: Seine markanten Griffmulden sorgen für besonders hohen Schreibkomfort, weshalb die Serie vor allem von Vielschreibern geschätzt wird. Aus hochwertigem Kunststoff gefertigt, überzeugt der LAMY safari durch hohe Strapazierfähigkeit, die ihn zu einem treuen Begleiter – oft über Jahrzehnte – macht.

Zur großen Beliebtheit der Serie trägt auch die große Farbauswahl bei. Mit immer neuen Ausführungen und jährlichen Special Editions trifft Lamy den Nerv der Zeit – und macht so das Schreibgerät zum individuellen Lifestyle-Accessoire.

Design: Wolfgang Fabian

LAMY safari

1987 LAMY abc

Schreibenlernen mit LAMY

Mit ihm ist aller Anfang leicht: Der Schreiblernfüller LAMY abc wurde in Zusammenarbeit mit Pädagogen speziell für die Bedürfnisse von Kinderhänden entwickelt. Das Besondere an dieser Serie ist das große, ergonomisch geformte Griffstück. Mit weichen, rutschfesten Griffmulden sorgt dieses für sicheren Halt beim Schreiben. Zeigefinger und Daumen werden nah an der Feder fixiert, was es Schreibanfängern besonders leicht macht, diese zu führen.

Mit seiner griffigen Form und der charakteristischen, an Spielzeug erinnernden Materialkombination aus Ahornholz und farbigem Kunststoff ist der LAMY abc ein Blickfang in jedem Federmäppchen – und für viele der erste treue Begleiter auf dem Weg zur eigenen, ausdrucksstarken Handschrift.

Design: Entwicklungsgruppe Mannheim /
Prof. Bernt Spiegel

LAMY abc

1990 LAMY swift

markante Form

32 kreisförmige Lochungen sind das Markenzeichen des Tintenrollers LAMY swift. Wie immer bei Lamy gehen Gestaltung und Funktion dabei Hand in Hand: Die charakteristische Struktur schafft nicht nur eine besondere Optik und Haptik, sondern verhindert zugleich ein Abrutschen der Finger. Der besondere Schreibkomfort des LAMY swift eröffnet sich jedoch auf dem Papier. Der Tintenroller definiert das Schreiben mit Tinte neu: Er erzeugt das Schriftbild eines Füllhalters, bietet aber die einfache Handhabung eines Kugelschreibers. Durch eine spezielle Kugel an der Minenspitze schreibt der LAMY swift faszinierend flüssig mit Tinte. Dabei kommt er ganz ohne Kappe aus – möglich macht dies ein innovativer Druckmechanismus, durch den die Mine ins Innere versenkt wird. Gleichzeitig hebt sich der Metallclip vom Gehäuse und kann bequem an Jackett oder Notizbuch befestigt werden. Hier steckt Funktion in jedem Detail.

Design: Wolfgang Fabian

LAMY swift

1997 LAMY AL-star

The light aluminium-experience

Der LAMY AL-star verbindet smartes Design mit der kühlen Eleganz des Hightech-Werkstoffs Aluminium. Seine markante Form teilt er mit dem LAMY safari – zylindrischer Korpus, markante Griffmulden. Weitere Highlights des LAMY AL-star sind der charakteristische selbstfedernde Clip aus verchromtem Metall sowie das transparente Griffstück, das den Blick auf das Innenleben freigibt. Dort versteckt sich ein widerstandsfähiger Kunststoff-Kern, durch den der LAMY ALstar nicht nur besonders robust ist, sondern auch angenehm leicht in der Hand liegt. Die ebenmäßige, in einem besonderen Verfahren eloxierte Aluminiumoberfläche verleiht dem LAMY AL-star seine hochwertige Erscheinung und schützt das Schreibgerät zugleich vor Stößen und Kratzern. Ganz nach dem Motto: Schön ist, was gut ist.

Design: Wolfgang Fabian

LAMY AL-star

1998 LAMY accent

individueller Ausdruck

Der LAMY accent ist das erste Schreibgerät mit auswechselbarem Griffstück. Je nach Kombination ermöglicht er eine völlig neue Ästhetik, abgestimmt auf den persönlichen Stil: Verschiedene Materialkombinationen – von Holz über Kautschuk bis Lack – lassen die Serie in immer wieder neuem Licht erscheinen. Mit diesem modularen Prinzip legte Lamy bereits 1998 den Grundstein für die individuelle Gestaltungsfreiheit im hochwertigen Schreibsegment. Die Basis bildet ein ebenso funktionales wie klares Design mit zylindrischer Form, massivem Clip und austauschbaren Griffstücken. In der gekonnten Kombination aus Reduktion und Vielseitigkeit vermittelt der LAMY accent modernes Understatement zu jedem Anlass.

Design: Phoenix Product Design

LAMY accent

2001 LAMY pico

überraschend praktisch

Der LAMY pico ist ein echter Verwandlungskünstler, der erst auf sanften Druck hin wahre Größe zeigt: Durch einen raffinierten Mechanismus wird aus kompakten 90mm ein ausgewachsener Kugelschreiber von 120mm Länge. Möglich wird dies durch zwei intelligent hintereinander angeordnete Hubmechanismen im Inneren des Schreibgeräts. Ist der LAMY pico ausgefahren und somit schreibbereit, erscheinen rund um die Mine und am hinteren Teil des Korpus farbliche und strukturelle Akzente, die optisch für Spannung sorgen. Das seitlich angebrachte Lamy- Emblem ist nicht nur visueller Blickfang, sondern dient zugleich als Rollstopp und verbirgt die Verbindungsstelle zwischen Innen- und Außenteil des Pocket-pens. Sein praktisches Format und das robuste Aluminium-Gehäuse machen den LAMY pico zum optimalen Begleiter für unterwegs – und wenn man ihn braucht, ist er mit einem Klick einsatzbereit.

Design: Franco Clivio

LAMY pico

2005 LAMY studio

zeitlose Perfektion

Wie nah sich Design und Kunst sein können, zeigt der LAMY studio. Sein propellerförmiger Clip setzt einen innovativen gestalterischen Akzent und hebt sich raffiniert vom voluminösen Metallkorpus ab. Harmonisch gerundet erinnert dieser eine moderne Plastik und garantiert zudem ein komfortables Schreiberlebnis. Hochwertiger Edelstahl und erstklassige Oberflächen runden das stilvolle Design der Serie ab.

Das Ergebnis ist ein perfektes Zusammenspiel aus Gestaltung und Funktion, das den LAMY studio zu einem Designkunstwerk für den täglichen Gebrauch macht.

Design: Hannes Wettstein

LAMY studio

2009 LAMY dialog 3

innovativer Drehfüllhalter

Der LAMY dialog 3 ist ein handgefertigter kappenloser Füllhalter, bei dem sich Feder und Clip mit nur einer Drehung elegant versenken lassen. Der raffinierte Mechanismus basiert auf einer Kombination aus technischer Perfektion und virtuoser Handarbeit: Das Herzstück des LAMY dialog 3 – sein Federaggregat – wird bei jedem einzelnen Schreibgerät mit höchster Präzision manuell angepasst, sodass Feder und Clip exakt in einer Linie verlaufen.

Neben der einzigartigen Technik liegt die außerordentliche Qualität des LAMY dialog 3 in der Exklusivität der verwendeten Materialien – so besteht etwa die Goldfeder aus 14kt-Gold und ist partiell platiniert. Sein innovativer Drehmechanismus in Kombination mit dem puristischen Design machen den LAMY dialog 3 zu einer modernen Ikone.

Design: Franco Clivio

LAMY dialog 3

2015 LAMY imporium

Icon of character and style.

Der LAMY imporium überzeugt mit einer spannungsreichen Verbindung aus starkem Design und kraftvoller Struktur. Die Kombination aus spielerischen Details und konsequenter Reduktion verleiht der Serie ihre unverwechselbare Erscheinung. Das Markenzeichen des LAMY imporium ist der geradlinige, markant strukturierte Korpus. Ein spannender Kontrast dazu: die streng zylindrisch ausgeführte, glatte Kappe mit dem massiven, hochglänzenden Clip. Erstklassige Materialien wie Gold, Platin und Titanium unterstreichen den Premiumanspruch dieses besonderen Schreibgeräts. Ein besonderes Highlight des Füllhalters ist die PVD-veredelte Bicolor-Goldfeder, die für ein unnachahmlich weiches Schreibgefühl sorgt. Die Kombination aus spielerischen Details und konsequenter Reduktion verleiht der Serie LAMY imporium ihre unverwechselbare Erscheinung – eine stilvolle Allianz aus zeitgemäßem Design und luxuriösem Schreibgefühl.

Design: Mario Bellini

LAMY imporium

Jubiläumsprodukte

Anlässlich „50 Jahre Lamy-Design“ dürfen sich Fans der Marke auf einzigartige Produkte freuen.

LAMY 2000 black amber Set

LAMY 2000 M black amber – limited and numbered
Limitierte und nummerierte Sonderedition zum Jubiläum „50 Jahre Lamy-Design“

1966 begründete der LAMY 2000 die Ära des unverwechselbaren Lamy-Designs. Mit seiner betont sachlichen Form wurde er zum Vorbild für zahlreiche weitere innovative Entwürfe der Marke und ist als zeitloser Klassiker bis heute eine der erfolgreichsten Schreibgeräteserien von Lamy. 50 Jahre nach Markteinführung legt die Marke die Designikone neu auf: Exklusiv im Jubiläumsjahr ist der LAMY 2000 M als streng limitierte und nummerierte Sonderedition mit der außergewöhnlichen Oberfläche „black amber“ erhältlich.

• Hochwertiger Füllhalter aus Edelstahl, gestrahlt, galvanisch veredelt
• Hochglanzpolierter, massiver platinveredelter Clip
• Kolbenfüllhalter-Set mit Feder aus platinveredeltem 14-kt-Gold
• Mit Tintenglas T 52 blau-schwarz
• Federstärken: EF – extrafein, F – fein, M – medium, B – breit

Produktvideo

Exklusives Set zum Jubiläum:
Notizbuch und Sonderedition des LAMY logo M+

Anlässlich „50 Jahre Lamy-Design“ veröffentlicht Lamy ein einzigartiges Set, das ab Juni und nur im Jubiläumsjahr erhältlich ist: ein liebevoll gestaltetes Notizbuch, ergänzt durch eine exklusive Sonderedition des Kugelschreibers LAMY logo M+ . Das Besondere: Das hochwertige Notizbuch bietet nicht nur viel Raum für eigene Ideen, Gedanken und Zeichnungen, sondern gibt zugleich Einblicke in die spannende Welt von Lamy.

LAMY logo M+ Notizbuchset
LAMY logo M+ Notizbuchset
LAMY logo M+ Notizbuchset
LAMY logo M+ Notizbuchset
LAMY logo M+ Notizbuchset
LAMY scala glacier Set

Edition 50 Years
LAMY scala glacier Füllhalterset

Exklusiv und nur im Jubiläumsjahr ist der moderne Klassiker LAMY scala ab sofort in der einzigartigen Special Edition „glacier“ erhältlich. Die Jubiläumsedition besticht mit einem edlen, metallischen Blaugrau-Ton und mattem Finish. Alle Schreibgeräte der Jubiläumsedition sind zudem mit einer eingravierten „50“ versehen, welche die Exklusivität dieser besonderen Serie subtil unterstreicht.

Hochwertiger Füllhalter mit 14 kt. Goldfeder. Aus Edelstahl gefertigt. Griffstück und Clip hochglanz verchromt. Er wird gemeinsam mit Konverter (LAMY Z 27) und Tintenglas (LAMY T 52, blau, 50 ml) in einer besonders hochwertigen Verpackung geliefert. Der Füllhalter ist nur im Set erhältlich.

Erhältlich in den Federstärken EF (extra fein), F (fein), M (mittel), B (breit).

Zusätzlich ist ein passender Kugelschreiber erhältlich.

Ausstellung im Museum Angewandte Kunst, Frankfurt am Main
24. September 2016 bis 29. Januar 2017

Begleiten Sie auf eine Tour durch die Ausstellung „thinking tools“! Im Video bekommen Sie einen Einblick in den exklusiven Preview-Event, bei dem unter anderem Dr. Manfred Lamy, Illustrator Christoph Niemann, LAMY safari-Designer Wolfgang Fabian und der ehemalige Braun-Designer Dieter Rams zu Gast waren.


Thinking Tools. Design as Process –
Design als Prozess: Wie Schreibgeräte entstehen

Vom 24. September 2016 bis 29. Januar 2017 zeigte das Museum Angewandte Kunst in Frankfurt am Main die von Lamy initiierte und gesponserte Ausstellung „thinking tools. Design als Prozess – Wie Schreibgeräte entstehen“ (Kurator: Prof. Dr. Klaus Klemp).

Gut 40.000 Besucher sahen die Ausstellung, welche die über 50-jährige Designgeschichte von Lamy nachzeichnete: Zahlreiche Prototypen und Modelle, Skizzen und Entwürfe aus dem Heidelberger Lamy-Archiv dokumentierten den Designprozess von Modellen wie dem LAMY 2000, LAMY pico oder LAMY safari.

Illustrationen von Christoph Niemann, dessen Arbeiten u.a. aus dem New Yorker oder dem ZEITmagazin bekannt sind, ergänzten die Ausstellung durch humorvolle Statements zur Bedeutung von Schreibgeräten als „thinking tools“ – als Werkzeuge, die uns dabei helfen, unsere Gedanken zu fassen und zu formen.

Nach einem erfolgreichen Auftakt im Museum Angewandte Kunst in Frankfurt geht die Wanderausstellung "thinking tools. Design als Prozess – Wie Schreibgeräte entstehen“ nun auf internationale Tour. Demnächst wird die Schau erstmalig in Shanghai, China zu sehen sein.

Ausstellungsdesign und Szenografie Meiré und Meiré © Christoph Niemann für C. Josef Lamy GmbH

Event

50 Jahre Lamy-Design, 400 internationale Gäste und zahllose unvergessliche Momente: Am 1. Oktober 2016 wurde das Jubiläum „50 Jahre Lamy-Design“ auf dem Heidelberger Schloss gefeiert.

Auftakt des großen Fests – und zugleich den Höhepunkt des Jubiläumsjahres – bildete eine spektakuläre Lichtshow, die auf die historische Schlossfassade projiziert wurde. Diese schlug die Brücke zwischen dem traditionellen Schreiben von Hand und dem digitalen Zeitalter, und dokumentierte so die Entwicklung von Lamy hin zu einer weltoffenen Marke von globaler Relevanz.

Mit der progressiven Inszenierung setzte das Unternehmen ein deutliches Zeichen: „Lamy ist gegenwärtig. Eine Marke mit Geschichte“, so der geschäftsführende Gesellschafter Bernhard M. Rösner. „Aber auch und vor allem ist Lamy eine Marke mit Zukunft, im digitalen Zeitalter lebendiger und aktueller denn je.“


Mediathek